Information
Über mich:

Gebastelt und gemalt habe ich ja immer schon gerne. Dann kam die Zeit, als ich Teddys per Hand genäht habe. Da ich nicht alles mit Hand nähen wollte, kaufte ich mir eine Nähmaschine. Zunächst mal ein günstigeres Modell. Man weiß ja nie, ob es einem wirklich so viel Spaß macht.
Aber mich hatte es dann gepackt. Habe verschiedene Tiere, Kissen, Taschen für meine Tochter genäht. Dann war mir diese Nähmaschine doch zu einfach. Also kaufte ich mir eine Maschine mit meeehhrr Schnickschnack.
Es kamen immer mehr Stoffe, neue und gebrauchte dazu, nur der Platz in meinem Raum wurde nicht größer. Aber das ändert sich auch bald.
Nähen macht mir sehr viel SPASS.
Dann entdeckte ich "Zentangle orientierte Kunst". Dieses Arbeiten hat mich so gepackt, dass alles Andere in den Hintergrund getreten ist.
Viel Vergnügen auf meiner Internetseite wünscht Euch.
Steffi

Gefällt ihnen etwas?     Möchten sie es besitzen?     Auf Anfrage erfahren sie Preis und Liefermöglichkeit.
Email: stephanie.schuessler@arcor.de
Zentangle orientierte Kunst
Die grobe Bedeutung des zerlegten Wortes ist:
Zen = die Gedanken zur Ruhe kommen lassen, tangle = Gewirr, Verschlingungen.
Dass hört sich sehr widersprüchlich an. Allerdings funktioniert diese Verbindung, wie ich finde sehr gut. Durch die verschlungenen Linien auf dem Papier und das Zeichnen der Muster kann man wunderbar abschalten.

Zentangle kommt aus den USA und feiert demnächst sein zehnjähriges Jubiläum. Was Zentangle so besonders macht, ist die Kombination aus Entspannung und Kunst. Die Erfinder dieser Art zu zeichnen
sind: ein ehemaliger Mönch Rick Roberts und die Künstlerin Maria Thomas. Sie haben meditieren und zeichnen miteinander verbunden
.
Diese Seiten wurden erstellt von
Herbert Ritter
Eine weitere interessante Webseite:
http://www.kunst-form.de
http://umbelbusch.de
Ausstellungen
25. Auerbacher Kunstausstellung
Frühlingsausstellung des Singkreis Schwanheim